Mittwoch, 9. Januar 2013

Rezension: The Wang - die Wölfin unter uns

Heute möchte ich Ihnen das Werk einer jungen Autorin vorstellen, welches sich noch in Arbeit befindet und eine Trilogie werden soll. Ich durfte bereits in die ersten 10 Kapitel reinschnuppern...

Infos zum Buch: 
 
Autorin: Laura Delic

Genre: Urban Fantasy

Buchform: wird als E-Book veröffentlicht (Kindle Version)




Inhalt: 

Samantha Rain, ein 17-jähriges Mädchen aus North Carolina, scheint ein ganz normales Teenagerleben zu führen. Die erste Liebe, Freundschaften, Partys und Klamotten - das sind Dinge, die zu Sams Leben gehören. Doch das alles soll sich schon bald durch ein magisches Medaillon grundlegend verändern. Etwas Merkwürdiges scheint mit Samantha vorzugehen und sie muss feststellen, dass sie nie mehr dieselbe sein wird. Von nun an besitzt Sam eine zweite Persönlichkeit - bei Vollmond verwandelt sie sich in eine blutrünstige Bestie...
Gleichzeitig werden junge Mädchen tot aufgefunden, deren Körper auf grausame Weise zugerichtet wurden. Warum passieren all diese Morde genau jetzt? Wer steckt dahinter? Ist es vielleicht Sam, die etwas damit zu tun hat? 
Hin- und hergerissen zwischen dem Verlangen nach Blut und dem Ekel vor dem Monster in sich, muss sie versuchen ihr dunkles Geheimnis für sich zu behalten, um Freunde und Familie zu schützen...
Wie aus dem Nichts taucht Fin, ein geheimnisvoller junger Mann auf, zu dem sich Sam sofort hingezogen fühlt. Wer ist dieser mysteriöse Unbekannte?
Die beiden verlieben sich ineinander und Sam ist klar, dass Fin niemals von ihrem Geheimnis erfahren darf. Sie muss versuchen etwas gegen ihre Verwandlung zu unternehmen..
Immer mehr Dinge kommen ans Tageslicht und es scheint so, als wäre sie nicht die Einzige, die ein schreckliches Geheimnis verbirgt...

Meine Meinung

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich bisher (bis auf Twilight) noch keine Fantasy-Bücher gelesen habe und auch kein Fan dieses Genres war. Da ich aber einige Kurzgeschichten von Laura gelesen habe und mich diese gefesselt und fasziniert haben, wurde ich neugierig und wollte erfahren, wie sich die Romane der Autorin lesen. Freundlicherweise schickte mir Laura die ersten 10 Kapitel ihres neuen Werkes "The Wang - die Wölfin unter uns", an dem sie noch arbeitet.

Ich bin begeistert von dem Schreibstil der Autorin! Sie ist sehr kreativ und wortgewandt. Ein Satz scheint in den nächsten überzugehen, wodurch sich die Geschichte sehr schnell liest. Sie schafft es, Spannung aufzubauen und diese durchgehend zu erhalten. Ich war so vertieft in das Lesen, dass ich gar nicht gemerkt habe, wie schnell ein Kapitel vorbei war.
Wobei ich sagen muss, dass mir persönlich das erste Kapitel etwas zu lang erschien - hier soll man die Protagonistin vor ihrer Verwandlung kennenlernen. Vermutlich kam es mir so lang vor, weil ich nach dem Lesen des Prologs schon in der Geschichte drin war und unbedingt wissen wollte, wie und wann Samantha zu der wurde, die sie ist. Doch es wurde sehr schnell wieder spannend, sodass ich immer weiterlesen musste.

Die Geschichte steckt voller Überraschungen und wenn man glaubt, alles zu wissen, die Personen zu kennen oder vermuten zu können, was als Nächstes geschieht, passiert plötzlich etwas ganz anderes und ich muss zugeben, dass ich an einigen Stellen richtig baff war. 

Das Buch ist aus Samanthas Sicht geschrieben. Man bekommt einen Einblick in ihre Gedanken und lernt sie kennen. Sehr gut gefallen hat mir, wie die Autorin die Gedanken von Sam dargestellt hat. So hat sie es sehr gut rübergebracht, wie Sam auf der einen Seite Gewissensbisse hat und kein Monster sein will, wie abstoßend sie es findet und wie sehr sie auf der anderen Seite das menschliche Blut begehrt und genießt.

Auch die anderen Figuren werden nach und nach vorgestellt und ich habe bei einigen von ihnen, vor allem bei Fin, das Gefühl, dass sie etwas verbergen. Ich habe meine Vermutung, was es mit ihm auf sich haben könnte, doch ich kann da komplett falsch liegen und bin wirklich gespannt, was mich in den nächsten Kapiteln erwartet.

Das Buch würde ich jedem empfehlen, der Fantasy, verbunden mit Liebesgeschichten liebt. Jedoch keine reine Fantasy, sondern Fantasy, die in der heutigen Zeit spielt. Ich denke vor allem Frauen im Alter von 16 bis 35 Jahren werden dieses Buch gerne lesen. Und es ist auch keine reine Liebesgeschichte. Zwar handeln einige Kapitel von Samantha und Fin, doch dann geht es auch wieder um Samantha und ihr Geheimnis und es gibt auch einige düstere Szenen.


The Wang - aus einer anderen Sicht

Von Laura habe ich erfahren, dass es einen Teil aus der Sicht einer anderen Person geben wird. Ich bin sehr gespannt aus welcher. Auch hier vermute ich etwas, aber vielleicht ist es auch jemand, von dem man es gar nicht erwartet hat. Ich bin also sehr gespannt.


Ich hoffe, ich konnte Sie mit meiner Rezension auf den Geschmack bringen. Wenn dem so ist, können Sie bei der Autorin kostenlose (unlektorierte) Leseproben anfordern. Setzen Sie sich dazu mit ihr über ihre Facebook-Fanseite "Fleur de lis - die Buchreihe" in Kontakt.

Ich bin mir sicher, Sie werden es nicht bereuen!

Von mir bekommt die Geschichte 5 von 5 Sternen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen