Dienstag, 5. Februar 2013

Autoreninterview mit Katja Piel

Und auch heute habe ich wieder ein sehr spannendes Autoreninterview für Sie!
Dieses Mal hat sich Katja Piel, die Autorin der Fantasy-Thriller-Reihe "The Hunter", meinen Fragen gestellt.

Sie erinnern sich - von der ersten Episode von "The Hunter - Medinas Fluch" war ich schwer begeistert. Und falls Sie meine Rezension noch nicht gelesen haben, können Sie das nachholen, indem Sie auf diesen Link klicken: Rezension: The Hunter - Episode 1 - Medinas Fluch. 

Aber kommen wir nun zum Interview!


Liebe Katja, seit wann schreibst du und wie bist du zum Schreiben gekommen? 


Seit ich 9 Jahre alt bin. Und ich bin eigentlich sehr unspektakulär dazu gekommen. Wir waren auf Kirchenfreizeit, meine Freundinnen und ich. Und eine meiner Freundinnen fand den Aufpasser so niedlich und wir mussten uns jeden Abend anhören, wie süß er ist. Also fing ich an, über die beiden eine Liebesgeschichte – eher Teenie – aufzuschreiben. So bin ich dazu gekommen.
Nachdem ich aber mit 14 eine Absage eines Verlages zu einem eher kritischen Buch bekommen habe, war ich direkt entmutigt, wie das eben so als Teenie ist. Angefangen habe ich dann erst wieder vor 5 Jahren, als mein Sohn zur Welt kam und ich die ganzen Einschlafgeschichten so langweilig fand, dass ich selbst welche erfunden habe. ;-)


Was inspiriert dich? Woher nimmst du deine Ideen? Und wie bist du auf die Idee zu deiner Fantasy-Thriller-Reihe „The Hunter“ gekommen?

 

Meine Ideen stammen aus dem Alltäglichen. Entweder aus meinen Träumen, die so wirr sind, dass ich sie einfach weiter spinnen muss, oder mir erzählt jemand irgendeine Geschichte und ich spinne die Idee weiter. Das Ganze formt sich dann in meinem Kopf zu einer zusammengehörenden Story.
THE HUNTER war ursprünglich ein Experiment. Ich wollte wissen, ob es funktioniert, dass Leute die Serie lesen, obwohl sie eigentlich immer nur ganz kurz ist. Gedacht eher für das Wartezimmer beim Arzt oder zur Arbeit fahren mit der S-Bahn. Und dazu brauchte ich Figuren, die ich ausbauen konnte. So sind Medina & Co. entstanden. 


Wie würdest du dein Genre beschreiben? Von welchen Themen handeln deine Bücher?

 
Ich schreibe ausschließlich im Kinder-Fantasy, Fantasy, Horror und bald hoffentlich auch im Thriller-Genre. Mit Liebesschnulzen kann ich nicht viel anfangen,  ab und zu lese ich es mal, würde aber nicht darüber schreiben wollen. 


Gibt es eine bestimmte Tageszeit, zu der du am liebsten schreibst?

 

Abends, ab zehn, wenn mein Kind im Bett ist und es ganz ruhig ist, so dass ich die Holzdielen knacken höre und Angst kriege *grins*.








Wie lange braucht es, bis so ein Buch entsteht (von der Idee bis zum fertigen Buch)?

 


Die erste Staffel von THE HUNTER hat nur wenige Tage gedauert, zumindest, bis ich die Idee hatte. Pro Episode habe ich ca. 10 Tage gebraucht. Mit Lektorieren und Korrektur so um die 20 Tage. Im Mai 2012 habe ich im Selbstpublishing angefangen und dann im Juli "dotbooks" als meinen Verlag gefunden, die jetzt zusammen mit mir die 2. Staffel planen. 

Welches Genre liest du persönlich am liebsten? 


Ich liebe Psycho-Thriller. Blutig und absolut angsteinflößend. Das ist meins. 


Arbeitest du gerade an einem neuen Buch? Worauf dürfen wir uns freuen?

 

Derzeit wird "Kuss der Wölfin – Die Ankunft" neu lektoriert. Im August 2013 soll es als E-Book erscheinen. Zunächst auch hier wieder im Selbstverlag. Dann mal schauen, wie das Buch ankommt und dann sollen noch zwei Teile folgen.
Dann kommt die 2. Staffel von THE HUNTER. Vermutlich im Sommer 2013. Vorab gibt es hierzu aber einen Spinn-Off. Mehr verrate ich nicht. ;-)
Und da ist noch MOTIVES. Meine Psycho-Thriller Reihe.
Also 2013 biete ich viel an. Ich freue mich auf jeden neuen Leser, der mich begleiten mag. 


Wow, da hast du ja wirklich sehr viel geplant in diesem Jahr! Ich freue mich natürlich, dass es zu "The Hunter" eine zweite Staffel geben wird und auch auf "Motives" bin ich schon sehr gespannt. 
Von dem Buch "Kuss der Wölfin" habe ich übrigens noch nichts gehört, das muss sich natürlich ändern! ;)

Liebe Katja, ich danke dir für das Interview und wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit deinen Büchern!

Und wenn Sie nun neugierig geworden sind und mehr über die Autorin und ihre Bücher erfahren möchten, dann lohnt es sich hier vorbeizuschauen: 


Kommentare:

  1. Hallo Irina,
    mittlerweile ist schon der zweite Band von "Der Kuss der Wölfin" erschienen. Ich habe allerdings bisher nur den ersten gelesen. Habe auf meinem Blog ÁBS-Lese-Ecke auch ein Interview mit Katja Piel veröffentlicht, sowie eine Rezension zu Band 1 "Kuss der Wölfin". Vielleicht magst du ja mal vorbeischauen?
    Viele Grüße
    Ann-Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aaaah, das ist ja toll, dass du sie auch schon interviewt und ihre Bücher gelesen hast. Das schaue ich mir natürlich sehr, sehr gerne an. :)
      Leider bin ich noch nicht dazu gekommen, dieses Buch zu lesen, aber es steht schon auf meiner Wunschliste!

      PS: Ganz lieben Dank auch für deine +1 bei Google+!

      Liebe Grüße
      Irina

      Löschen