Mittwoch, 21. März 2012

Was ein Texter können sollte





Sie spielen mit dem Gedanken Texter zu werden? Aber Sie sind sich noch nicht ganz sicher, ob Sie wirklich dafür geeignet sind?  Hier erfahren Sie, was ein Texter können sollte.

   

Die Liebe zum Schreiben und ein guter Ausdruck

An erster Stelle steht natürlich die Freude am Schreiben. Ein Texter liebt das Schreiben und macht das am liebsten jeden Tag. Selbstverständlich kann er sich schriftlich gut ausdrücken und die Leser mit seinen Texten begeistern.


Neugierig und vielseitig interessiert

Sehr neugierig ist der Texter und interessiert sich für die verschiedensten Themen. Er liebt das Neue und sieht es als Herausforderung an. Ein Texter bleibt niemals stehen, er entwickelt sich immer weiter.


Einfühlungsvermögen

Ein guter Texter kann sich in die unterschiedlichsten Zielgruppen hineinversetzen und seinen Schreibstil an die jeweilige Zielgruppe anpassen.


Recherche

Der Texter muss selbstständig recherchieren können. Denn jeder Auftrag stellt etwas Neues dar. Der Schreiberling bekommt zwar Informationen vom Auftraggeber (ohne diese geht es natürlich nicht), aber er muss dennoch nachforschen. Er braucht verschiedene Informationsquellen, um einen guten und inhaltlich korrekten Text zu verfassen.


Einwandfreie Rechtschreibung und Grammatik

...für einen guten Texter eine Selbstverständlichkeit. Dennoch sollte es hier erwähnt werden. Denn viele, die sich Texter nennen, haben mit Rechtschreibung und Grammatik nicht viel am Hut. Rechtschreib- und Grammatikfehler sind ein absolutes No-Go und wirken unseriös. Tippfehler können natürlich jedem mal passieren. Schließlich sind wir alle nur Menschen.
 

Ähnliche Artikel zu diesem Thema:

Bildquelle: Pixabay.com 

Kommentare:

  1. Ja, das sehe ich fast alles so wie du, Irina. Nur den Punkt mit der Rechtschreibung nicht. Genauso wie viele erfolgreiche Musiker keine Noten beherrschen, muss ein Texter nicht die Rechtschreibung beherrschen, sondern die Sprache und ihre verschiedenen Spielarten. Anders ist es mit der Grammatik. Die rechne ich dem Sprachgefühl zu, das ein Texter haben sollte.
    Natürlich sollen Texter fehlerfreie Texte abgeben. Doch dafür gibt's Lektoren. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Wortkind,

      vielen Dank für deinen Kommentar!

      Es stimmt natürlich, dass das Beherrschen verschiedener Stile und ein gutes Sprachgefühl viel wichtiger für einen Texter sind. Denn was nützt ein Text, der nicht mehr als einwandfreie Rechtschreibung bietet? Das Gesamtpaket muss eben stimmen. Meiner Meinung nach sollte ein Texter die Rechtschreibung dennoch weitestgehend beherrschen, wenn auch nicht perfekt. Denn seien wir mal ehrlich, gerade am Anfang einer "Texterkarriere" können sich die wenigsten einen Lektor leisten. Und da ist eine einwandfreie Rechtschreibung von Vorteil. Mit fehlerhaften Texten wird es ziemlich schwer werden, einen Kunden an sich zu binden oder Kunden zu finden (was anfangs ohnehin schon sehr schwierig ist). Mit diesem Beitrag möchte ich ja vor allem Texter ansprechen, die noch am Anfang stehen. Wer mit der Rechtschreibung Probleme hat, aber alles andere beherrscht und sich zudem einen Lektor leisten kann, dem steht einer "Texterkarriere" natürlich auch nichts im Wege. Das ist klar. :)


      Liebe Grüße,
      Irina

      Löschen